X
Menu
X

Über Uns

Eine Erfolgsgeschichte aus Baden-Württemberg:PhotoFabrics e. K., Textilingenieur Peter Sapper

Im Hinterhof der Ludwigsburger Mathildenstrasse 10/1 startet 1994 mit einer kleinen Druckerei die Unternehmergeschichte des Textilingenieurs und leidenschaftlichem Fotografen Peter Sapper. Der Unternehmer ist ein typischer Bastler und Tüftler und wurde so vor 15 Jahren zum Pionier im Sublimations-Großformatdruck.

Viele Kunden wünschten sich damals einen fotorealistischen Druck auf Großformatbanner in kleinen Auflagen, da dieser Aufgabenbereich nur etwas für hohe Auflagen in konventionellen Verfahren war. Fotorealistischer Druck auf Stoff in Auflagen unter 10 Stück gab es einfach nicht.

Der Wunsch war da und Peter Sapper begann gängige Industriemaschinen, wie zum Beispiel vom Hersteller Mimaki, umzubauen und deren Druckköpfe mit Farben zu bestücken, die der Tüftler gemeinsam mit BASF Ludwigshafen entwickelte. Nach einigen Versuchsreihen im Bereich Viskosität von Sublimationsfarben und einigen verstopften Druckköpfen fand er dann die Lösung.

Sapper war damals glücklich, den Kunden das zu geben, was sie wollten:  Großformat-Stoffbanner, nahezu fotorealistisch bedruckt, ab einer Auflage von nur einem Stück. So entstand sein Unternehmen PhotoFabrics e. K. Fabrics steht übrigens nicht für Fabrik, sondern für das englische Wort fabric, also für textiles Gewebe.

Im Laufe der Jahre konnte der Unternehmer Sapper die kleine Druckerei sicher durch die Anfangsjahre bringen, zeitgemäß weiter entwickeln und den Hinterhofbetrieb in einen emsigen Bienenstall verwandeln. Heute beraten dort schon sieben Kundenberater Fragen, wie man zum Beispiel einen Stoff digital bedruckt oder ob man einen Teppichboden in 720 dpi mit einem Foto bedrucken kann, bis hin zu der Frage, ob man Tischdecken mit Firmenlogos produzieren kann.

„Erfolg ist dort, wo man Nutzen stiftet.“ lautet kurzum das Motto des eigensinnigen Tüftlers Peter Sapper.

Oft waren Messebauer über die engen Platzverhältnisse bei PhotoFabrics irritiert und dann aber umso erstaunter, was so alles auf engstem Raum produziert werden kann. In allen Räumen, Gängen und im Keller stehen neueste Drucker, Kalander oder Nähmaschinen. Normalerweise stehen die großen Maschinen in Werkshallen, aber Peter Sapper wollte nicht auf die anregende Innenstadtatmosphäre verzichten.

Erfolg hat der Unternehmer Sapper auch mit seiner Beteiligung an einem Industrieunternehmen in den Niederlanden zur Bedruckung von Messe- oder Hotelteppichen. PhotoFabrics hat dafür den Exklusivvertrieb in Deutschland übernommen.

Der Arbeitsalltag in der Druckerei ist abwechslungsreich, während z. B. gerade das Angebot für ein Firmenlogo auf einen 8-Millimeter tiefen Teppich für ein komplettes Kreuzfahrschiff erstellt wird, kommen Anrufe zu einem Druck auf Endlostischdecken herein. Der Betriebsleiter läuft hektisch hin und her, weil eine Kostümabteilung schnellstmöglich noch die bedruckten Stoffe in Stuttgart benötigt. Der Betrieb „brummt und summt“ förmlich.

Neben Kunden wie Nike, Intersport und Hugo Boss zählen auch viele kleinere und mittelständische Betriebe zu Peter Sappers Kunden, denn die Anwendungsbereiche für Stroffdruck sind nahezu endlos: von einzelnen Tischdecken, Seide für Bekleidung, Baumwolle für Bio-Supermärkten bis hin zu Rollups mit Stoffsegeln.

Heutzutage produziert Peter Sapper vor allem Stoffe, die später zu Tischdecken, Musterkonfektionierung, Hussen oder Messebanner werden. Auch Fußmatten sind momentan sehr gefragt, weil PhotoFabrics diese photorealistisch inhouse bedrucken kann.

An was Peter Sapper aktuell tüftelt, will er noch nicht verraten, aber eines ist sicher,es wird von ihm auf jeden Fall bedruckt werden.

Kontakt

Firma

Name*

E-Mail*

Telefon*

Straße/Hausnummer*

PLZ/Ort*

Nachricht*